Die vier geistigen Gesetze befassen sind mit vier Aspekten, die ineinander aufbauen.

Dabei zeigen sie uns, wie sich unsere Gefühle in dem Anderen spiegeln und umgekehrt. Wenn wir es zulassen und unser Gegenüber als Spiegelbild sehen, können wir viel über unsere eigene Persönlichkeit, Bedürfnisse und Einstellungen lernen.

1. Spiegelgesetz

Alles, was mich am Anderen stört, ärgert, aufregt, mich wütend macht und ich anders haben möchte, trage ich selbst in mir. Alles, was ich am Anderen kritisiere und bekämpfe oder verändern will, kritisiere, bekämpfe oder unterdrücke ich in Wahrheit in mir und hätte es gerne anders.

Erkenne dabei, dass es schlicht und einfach um Selbstkritik geht. Welche Dinge mache dich noch unglücklich bzw. stören dich an dir selbst? 

2. Spiegelgesetz

Alles, was der Andere an mir kritisiert, bekämpft und verändern will und es mich auch noch verletzt, betrifft es mich. Dann ist dies in mir noch nicht erlöst, denn es triggert mein noch starkes Ego.

Erkenne dabei, was du noch nicht selbst vollständig in dir angenommen hast. Lerne diese Unzulänglichkeiten an dir zu lieben, damit das gekränkte Ego der Liebe und Dankbarkeit Platz machen darf.

Anstatt dich angegriffen zu fühlen, danke für diese Gelegenheit, an dir zu arbeiten und dich zu transformieren.

3. Spiegelgesetz

Alles was der andere an mir kritisiert und mir vorwirft oder anders haben möchte und mich dies aber nicht berührt, sind es seine eigenen Schwächen, sein eigener Charakter und seine eigenen Mängel, die er auch mich projiziert.

Erkenne, dass du hier schon in Selbstliebe handelst und gelernt hast, du dich so anzunehmen, wie du wirklich bist und es dir auch zugestehst. Daher kannst du die Vorwürfe des Anderes bei ihm stehen lassen und sie kommen nicht mehr an dein Ego heran.

4. Spiegelgesetz

Alles, was ich am Anderen schätze und ich an ihm liebe, bin ich selbst, trage und schätze ich an mir selbst und liebe dies im Anderen.

Ich erkenne mich selbst im Anderen. Wir sind in diesen Moment eins.

Was uns die Spiegelgesetze sagen möchten

Wenn du dich für diese geistigen Gesetze öffnest, wirst du auch verstehen, dass alles in Resonanz ist. Denn wir sind alle eins. Weiterhin wirst du damit auch noch enorm deine eigene Wahrnehmung trainieren und gegenüber dem Anderen emphatischer werden. 

Du erntest, was du säst. 

Wenn du andere verletzt, belügst, kritisierst, nicht beachtest, werden dich andere verletzen, belügen, kritisieren und nicht beachten.

Wenn du dich selbst und andere liebst und respektierst, du authentisch und ehrlich bist, werden dich Andere lieben, respektieren und authentisch und ehrlich zu dir sein.

Runar Schlag

unterstützt Menschen wieder in die Liebe & Dankbarkeit zu kommen, so dass sie wieder ein erfülltes und wertschätzendes Leben führen können.

Er hilft Ihnen ihr Herz zu öffnen, auf die Innere Stimme zu hören und ihrer positiven Schöpferkraft zu vertrauen.

Wenn du Fragen, Anregungen hast oder eine Sitzung bei ihm buchen möchtest, melde dich gerne unter: Kontakt

1 Gedanke zu „Die vier Spiegelgesetze“

Schreibe einen Kommentar